Media Monday #433

Nach langer langer Zeit mache ich wieder einmal am Media Monday (ihr könnt da auch gleich die Regeln nachlesen) mit. Auch wenn heute schon Mittwoch ist. Ab nächstem Montag mache ich wieder regelmässig mit. Und ich freue mich schon drauf. Ich habe das Schreiben hier wirklich vermisst. Doch hatte ich die letzten Monate so viel gearbeitet, ich konnte mich irgendwie nie wirklich dazu erfreuen, meinen Blog regelmässig zu betreiben. Was eigentlich traurig ist, denn es hat mir vorher immer sehr gefallen. Die Muse hat mich aber verlassen gehabt. Jetzt ist sie jedoch wieder da und ich habe die nächsten zwei Monate schon durchgeplant und Zeit zum Schreiben eingeräumt.

1. Die Kombi aus Horror und Komödie gefällt mir persönlich sehr. Ich habe in den letzten zwei Jahren Horrorfilme zu mögen begonnen. Dies vor allem auch wegen des #horroroctober s an dem ich dank dem Filmtwitter teilgenommen habe. Und da waren immer auch einige Horrorkomödien dabei.

2. Mit schlechten Dialogen in Filmen kann man mich ja wirklich jagen, denn die haben schon so einige Filme für mich kaputt gemacht.

3. Der Reiz, sich von Horrorfilmen den Puls nach oben treiben zu lassen, habe ich früher echt nie verstanden. Doch wie in Punkt 1 erwähnt: Ich mag Horrorfilme inzwischen echt. (Was mich daran erinnert, dass ich noch meine #horroroctober – Liste in meinen Blog übertragen.)

4. Wo wir uns jetzt offiziell im Herbst befinden, bleibt endlich wieder etwas mehr Zeit ohne schlechtes Gewissen zu Hause zu bleiben, sich einzukuscheln und Filme und Serien bis zum Umfallen zu schauen. Oder mich mit einem guten Buch und heissem Tee auf die Couch zu verkrümeln.

5. Horrorfilme schön und gut, aber ein richtig gruseliges Buch zaubert für mich oft fast mehr Grusel und Horror hervor, da ich jemand bin, die sich gelesenes immer sehr bildlich vorstellt.

6. ____ bricht auf clevere Weise mit altbekannten Klischees, denn ____ . Mit dem wieder mitmachen am Media Monday, kommt auch wieder das `Phu, hier weiss ich jetzt wirklich nicht was schreiben.`, ich nehme das jetzt einfach so hin. Wenn das bei nur höchstens einem Punkt pro Woche bleibt, ist das völlig Okay für mich.

7. Zuletzt habe ich wirklich zu viel gearbeitet und das war einerseits gut, aber andererseits schade, weil ich so viel zu wenig Zeit in das investiert habe, was ich wirklich gerne mache. Ich bin gerade das ganze am Überdenken, wie ich die Balance wieder hinkriege.

Ein Gedanke zu “Media Monday #433

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s