Gesehen: The Man Who Killed Don Quixote

Inhalt
Toby, ein zynischer Werber, findet sich in der Wahnvorstellung eines alten spanischen Schuhmachers wieder: Dieser glaubt, Don Quixote zu sein. Während ihres witzigen und zusehends surrealen Abenteuers muss sich Toby plötzlich mit den Schatten seiner Vergangenheit auseinandersetzen: Ein Werbefilm, gemacht in seiner mit Idealen verklärten Jugendzeit, veränderte die Hoffnungen und Träume eines kleinen spanischen Dorfes für immer. Kann Toby die tragischen Auswirkungen seines Tuns wiedergutmachen und damit seine Menschlichkeit zurückgewinnen? Und kann Don Quixote seinen Wahnsinn und den bevorstehenden Tod besiegen? Oder wird die Liebe alles überwinden?

https _cdn1.thr.com_sites_default_files_2018_05_the_man_who_killed_don_quixote_-_publicity_-_h_2018_0

Kritik
Für jemanden, der nicht mit der Arbeit von Terry Gilliam vertraut ist, oder auch nur ein wenig, wird so seine Gedanken zum Film haben. Vielleicht sogar den Film schlecht finden, weil er „komisch“ ist. Und wahrlich, „The Man Who Killed Don Quixote“ ist eines: komisch. Und irgendwie sonderbar. Doch Gilliams Humor ist vor allem in der ersten Hälfte einfach nur so was von gut. Neben dem Humor ist auch die Machart und die Farbpallette typisch Gilliam. Es wird nämlich nicht daran gespart. Sowie auch nicht an der Vermischung mehrerer Welten, sodass man zwischenzeitlich gar nicht weiss, was nun Film im Film, was Realität im Film und was erdacht ist. Es ist alles so ineinander verwoben und miteinander verwoben, dass es die Atmosphäre des Kuriosen noch verstärkt.
Das Schauspiel-Ensemble ist einfach exzellent. Ja, ich weiss, im Laufe der langen, und von vielen Problemen geplagten, Dreharbeiten waren einige verschiedene Schauspieler geplant. Doch ich finde, schlussendlich sind alle so zusammengekommen, wie es sein sollte. Allen voran Adam Driver und Jonathan Pryce. Einmal mehr war ich von Adam Driver begeistert. Ich weiss aber gerade nicht, wie objektiv meine Meinung da ist. 😉

1524659574-4602-donquijote-diegolopezcalvin

Fazit
Ja. Meine Kritik ist irgendwie keine. Ganz ehrlich, ich wusste nicht genau, wie ich meine Begesterung richtig ausdrücken sollte. Auf jedenfall hatte ich kurz nach dem Ende des Filmes Terry Gilliams Humor meiner besten Freundin folgendermassen beschrieben: „Es ist etwa so, wie etwa meine ganzen komischen Gifs und Memes, die ich dir immer sende, und ich selbst am meisten drüber lache.“ Ja, auch das sagt euch jetzt auch nicht sonderlich viel. XD Aaaaber, meine Gifs sind oft random. Und Terry Gilliams Humor auch. Aber auch super lustig.

 

Infos zum Film
Originaltitel: The Man Who Killed Don Quixote
Erscheinungsjahr: 2018
Produktionsland: Spain/ UK/ Portugal
Genre: Abenteuer, Komödie, Drama, Sci-Fi
FSK: 14
Laufzeit: 132 Minuten
Regie: Terry Gilliam
Drehbuch: Terry Gilliam, Tony Grisoni
Darsteller: Olga Kurylenko, Stellan Skarsgård, Adam Driver, Jonathan Pryce, Jordi Mollà, Óscar Jaenada, Rossy de Palma, Jason Watkins, u.a.

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gesehen: The Man Who Killed Don Quixote

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s