Gesehen: Battle of the Sexes

20th Century Fox

Inhalt
Im Zuge der sexuellen Revolution und dem Aufschwung der Frauenbewegung wird 1973 in den USA der Schaukampf zwischen der weltweiten Nr. 1 des Frauentennis, Billie Jean King (Emma Stone), und dem Ex-Tennis Champion und notorischen Zocker Bobby Riggs (Steve Carell) als „Battle Of The Sexes“ angekündigt und mit 90 Millionen Zuschauern weltweit zum meist gesehenen Sportevent der Fernsehgeschichte. Während sich die beiden Rivalen inmitten der medialen Hysterie auf das Match vorbereiten, müssen sie privat weit komplexere Kämpfe mit sich selbst ausfechten. King, eine äusserst zurückhaltende Person, ist nicht nur eine Verfechterin der Gleichberechtigung, sondern kämpft auch mit ihrer eigenen Sexualität, als sie für ihre Vertraute Marilyn Barnett (Andrea Riseborough) mehr als nur Freundschaft empfindet. Und Briggs, einer der ersten Selfmade-Promis des Medienzeitalters, kämpft mit dem Dämon der Spielsucht, der sein Familienleben und die Beziehung zu seiner Ehefrau Priscilla gefährdet. Billie Jean King und Bobby Riggs lieferten zusammen ein kulturelles Spektakel, das weit über den Tennisplatz hinaus wirkte, und Diskussionen in Schlafzimmern und Vorstandsetagen entfachte, die noch bis heute nachhallen.

Kritik
Ich weiss gerade nicht genau, wo ich bei dieser Filmkritik anfangen soll… Und ja, ich habe ein zwei

20th Century Fox

Dinge, die mir nicht zu 100% gepasst hatten. Aber nur ein oder zwei. Denn alles in allem war der Film doch recht gut. Ich fühlte mit Emma Stone als Billie Jean King in ihrer Hin- und Hergerissenheit, und verachtete Steve Carell in seiner Rolle des doch sehr herablassenden Briggs. Doch hier kommt mein erster Kritikpunkt. Ich war nicht ganz so begeistert davon, wie die Story erzählt wurde. Das Traurige: ich kann nicht wirklich erklären wieso. Meiner Vermutung nach, liegt es am Drehbuch, das zwar in gewissen Teilen in die Tiefe greift, jedoch meiner Meinung nach grösstenteils zu oberflächlich bleibt. Die Schauspieler, allen voran Emma Stone und Steve Carell machen es wieder wett. Einmal mehr finde ich Emma Stone einfach toll!
Am Ende des Filmes wurden einige Originalfotos von Billie Jean King und Bobby Riggs gezeigt, und ich war sehr erstaunt, wie stark Steve Carell dem echten Bobby Riggs gleicht. Natürlich mit der Frisur zurechtgemacht und allem Drumherum. Aber die Ähnlichkeit in den Gesichtszügen ist echt verblüffend.

20th Century Fox

Fazit
Auch wenn ich ein, zwei Dinge nicht ganz soooo toll fand, ist `Battle of the Sexes` ein Film, den man sich ansehen sollte. Vor allem wenn man Emma Stone und/ oder Steve Carell mag.

Infos zum Film
Originaltitel: Battle of the Sexes

© 20th Century Fox

Erscheinungsjahr: 2017
Produktionsland: USA/ UK
Genre: Komödie, Drama, Biografie, Sport
FSK: 0
Laufzeit: 121 Minuten
Regie:  Jonathan Dayton, Valerie Faris
Drehbuch:  Simon Beaufoy
Darsteller:  Emma Stone, Steve Carell, Andrea Riseborough, Elisabeth Shue, Bill Pullman, Chris Parnell, Alan Cumming, Sarah Silverman, u.a.

Trailer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s