Gesehen: Thor: Ragnarok

© Walt Disney Company Schweiz

Inhalt
Nach seiner Rückkehr nach Asgard kann Thor die Pläne seines Bruders Loki durchkreuzen, der in der Gestalt von Odin den Thron bestiegen hatte. Doch kaum hat Thor den wahren Odin aufgespürt und gerettet, droht bereits eine neue Gefahr: Die mächtige Todesgöttin Hela, Odins Erstgeborene, besetzt Asgard. Thor ist machtlos, denn noch nicht einmal eine mächtige Waffe wie sein Hammer Mjölnir kann Hela etwas entgegensetzen. Nach dem verlorenen Gefecht landet Thor auf dem Planeten Sakaar, wo ihn die Gefolgsleute des Grandmaster gefangen nehmen und bei Gladiatorenspielen antreten lassen. Doch auch als Gladiator arbeitet Thor darauf hin Hela aus Asgard zu vertreiben und Verbündete für den Kampf zu suchen.

Kritik
Ich bin mal ehrlich und sehr wahrscheinlich gibt es einige, die mich dafür nicht mögen werden: Ja, ich habe den ersten Thor geschaut, aber dann leider nur so lala gefunden, was dazu führte, dass ich mir den zweiten Teil erst gar nicht angeschaut habe. Was hat mich also dazu bewogen, den dritten Teil schauen zu gehen?

© Walt Disney Company Schweiz

Mehrere Faktoren. Erstens fand ich den Trailer ganz cool. Visuell sah es da schon mal gut aus. Und die Musik im Trailer gefiel mir auch. Zweitens: Taika Waititi. Ich habe zwar mehr Videos von Interviews mit ihm geschaut als effektiv die Filme von ihm. Aber mein erster Gedanke war: Wenn der Film nur halb so gut, wie sein Humor und seine Persönlichkeit wird, dann handelt es sich beim Film um eine Goldgrube. Und ich wurde nicht enttäuscht. So gerne ich die düsteren Filme wie die Batman-Trilogie von DC habe, umso mehr mag ich den Humor in den Marvel-Filmen wie `Guardians of the Galaxy` oder eben jetzt dem dritten Teil von Thor. Leider war ich von den ungefähr zehn Nasen im Kino so wie es aussieht, wohl die Einzige, die den Humor richtig verstanden hatte. Denn zum Teil, war ich die

© Walt Disney Company Schweiz

Einzige, die lauthals loslachen musste. Es gab so zwar auch einiges an Spannung, doch war der Spass ein grosser Brocken des Films und man merkte, dass es den Schauspielern sichtlich auch Spass machte. Besonders lobenswert finde ich hier die Darbietung von Jeff Goldblum als den Grandmaster. Da musste ich oft nur schon schmunzeln, wenn er gar nichts sagte. Hier ist jetzt vermutlich für den Humor auch ein Danke an Chris Hemsworth angebracht, der ja anscheinend zu grossen Teilen dazu beigetragen hatte, dass es in dem Film mehr `Jokes` gibt, als in den beiden Filmen zuvor, weil er sonst ausgestiegen wäre. Zum Glück nicht. Mein eigentlich einziger Gedanke, was ich zuerst nicht ganz so passend fand, als ich den Trailer sah, war der Auftritt von Hulk. Ich fand, dass es im Trailer irgendwie so aufgesetzt ausgesehen hatte. Doch auch hier wurde ich des besseren belehrt. Der Schlagabtausch, den Thor und Hulk in ihrem Gladiatorengemach (das tönt irgendwie falsch XD) hatten, war zwar irgendwie blöd und inhaltslos, aber deswegen schon wieder sehr sehr witzig.

© Walt Disney Company Schweiz

Fazit
`Thor: Ragnarok` ist ein wirklich sehenswerter Film, der mit einer guten Mischung aus Humor und Action punktet.
Und ich wäre ehrlich gesagt froh, wenn Marvel nicht mehr ganz so oft versuchen würde, ernstere Filme zu machen, wenn eigentlich klar ist, was die da am besten können: Eben die oben genannte Mischung aus Humor und Action. Denn meiner Meinung nach ist DC um einiges besser im Machen von düsteren Filmen.

Infos zum Film

© Walt Disney Company Schweiz

Originaltitel: Thor: Ragnarok
Erscheinungsjahr: 2017
Produktionsland: USA
Genre: Action, Abenteuer, Familienfilm, Fantasy, Sci-Fi
FSK: 12
Laufzeit: 130 Minuten
Regie: Taika Waititi
Drehbuch: Christopher Yost, Eric Pearson, Stephany Folsom
Darsteller: Chris Hemsworth, Benedict Cumberbatch, Tessa Thompson, Anthony Hopkins, Idris Elba, Tom Hiddleston, Cate Blanchett, Jaimie Alexander, Karl Urban, u.a.

Trailer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s