Gelesen: Harry Potter und der Gefangene von Askaban (Illustrierte Version)

© Carlsen Verlag

Autorentext
J.K. Rowlings Harry-Potter-Romane haben weltweit Rekorde gebrochen. Sie wurden in 80 Sprachen übersetzt, über 450 Millionen Mal verkauft, sind vielfach ausgezeichnet worden und haben auch im Kino Fans auf der ganzen Welt begeistert. Es gibt drei Begleitbände zur Serie, die J.K. Rowling für wohltätige Zwecke geschrieben hat: Mit »Die Märchen von Beedle dem Barden« unterstützt sie ihre Charity-Organisation Lumos, mit »Quidditch im Wandel der Zeiten« und »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« unterstützt sie Comic Relief und Lumos. J.K. Rowling hat außerdem das Drehbuch zu »Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind« verfasst. Gemeinsam mit dem Drehbuchautor Jack Thorne und dem Regisseur John Tiffany entwickelte sie das Theaterstück »Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei«, das im Sommer 2016 im Londoner West End Premiere feierte. 2012 gründete sie Pottermore, ein Online-Portal, auf dem Fans noch tiefer in ihre magische Welt eintauchen können. J.K. Rowling erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den britischen Ritter orden Order of the British Empire und den Hans Christian Andersen Preis.

Illustrator
Jim Kays prachtvolle Illustrationen der Welt von Harry Potter verzaubern Fans und neue Leser gleichermaßen. Nun folgt endlich der dritte Band, „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“. Dementoren, der Fahrende Ritter, die Karte des Rumtreibers, die Heulende Hütte und Harrys Patronus – zahlreiche Orte, magische Gegenstände und Kreaturen warten nur darauf, von Jim Kay neu interpretiert zu werden! „Als ich Jim Kays Illustrationen zum ersten Mal gesehen habe, war das ein sehr bewegender Moment. Ich finde seine Interpretation von Harry Potters Welt großartig und fühle mich geehrt, dass er diese Welt mit seiner Kunst zum Leben erweckt hat.“ (J.K. Rowling)

Klappentext
„Der Dunkle Lord ist einsam, von Freunden und Anhängern verlasse. Sein Knecht lag zwölf Jahre in Ketten. Heute Nacht, vor der zwölften Stunde, wird der Knecht die Ketten abwerfen und sich auf den Weg zu seinem Meister machen.“

Nach einem magischen Missgeschick von gigantischem Ausmass fürchtet Harry Potter schlimme Konsequenzen. Darum flieht er aus dem Haus der Dursleys und verschwindet mit der Hilfe des Fahrenden Ritters. Doch das Zauberministerium hat gerade ganz andere Probleme: Der berüchtigte Gefangene Sirius Black, ein Anhänger von Lord Voldemort, ist aus der Festung Askaban entkommen. Angeblich hat er es auf Harry abgesehen. Deshalb schickt der Zauberminister die Dementoren von Askaban nach Hogwarts, um das Schulgelände zu bewachen. Denn mit ihrem schrecklichen Kuss können sie jedem Feind die Seele aussaugen.

In seinem dritten Hogwarts-Schuljahr wird Harry von düsteren Gerüchten und bösen Omen verfolgt. Er erfährt mehr über seine Vergangenheit und steht schliesslich einem der treuesten Diener des Dunklen Lords gegenüber…
[…]

Eindruck
Ich möchte hier einfach sehr, sehr gerne meinen Eindruck zu dieser Ausgabe kundtun. Denn ich bin ein zu grosser Harry-Potter-Fan, um da irgendwie eine objektive Kritik `auf Papier zu bringen`. Ich frage mich langsam schon, was wohl falsch mit mir läuft, denn inzwischen habe ich alle Bücher je einmal auf Englisch und je alle einmal auf Deutsch. Und dann noch die englische Ausgabe von Beedle dem Barde, Quidditch through the Ages etc. Und nun also noch den dritten Band auf Deutsch in der illustrierten Version. Dieser Band war irgendwie schon immer mein liebstes Buch von allen. Vielleicht, weil es das erste war, das ich aus der Reihe gelesen habe, weil meine Eltern dachten, es sei eine unzusammenhängende Geschichte. Oder einfach weil ich die Idee mit dem Zeitumkehrer mochte und dachte, das sei so was von typisch Hermine.
Wie auch immer: Die Story kenne ich so gut wie auswendig, daher habe ich mir heute mal die ganzen Bilder genauer angesehen. Und sie sind ganz einfach nur toll!!! Die ganzen Illustrationen sind wirklich einfach nur wunderschön. Auf jeder Seite gibt es irgendeine Art von Illustration, ob es eine ganze Seite oder nur der Kopf von Krumbein, dem Kater von Hermine, ist. Auf jeden Fall bekommt die Geschichte noch einmal eine ganz andere Atmosphäre, auch wenn es vielleicht anfangs ein bisschen schwierig ist, sich an das zweispaltige Lesen zu gewöhnen.
Und wie schon gesagt: Es ist ja nicht so, dass ich die ganzen Bücher schon zuhause hätte und diese Ausgabe noch UNBEDINGT noch gebraucht hätte. Aber ich konnte meine Finger einfach nicht davon lassen.

Infos zum Buch
Originaltitel: Harry Potter and the Prisoner of Azkaban ; Autor: J. K. Rowling; Illustrator: Jim Kay; Verlag: Carlsen; erschienen auf Deutsch: 28.09.2017; Übersetzer: Klaus Fritz; Hardcover; Seiten: 336 ; Preis: 33.50 CHF

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s