Gesehen: Bullyparade – Der Film

© Warner Bros

Inhalt
`Bullyparade – Der Film` ist ein aus mehreren Episoden bestehender Kinofilm, in dem einige der beliebtesten Figuren aus der Sketch-TV-Sendung „bullyparade“ zurückkehren. In „Winnetou in Love“ will Ranger (Christian Tramitz) seinen Blutsbruder, den Indianer-Häuptling Abahachi (Michael Bully Herbig) davor bewahren, leichtsinnig und vorschnell eine Ehe einzugehen, was jedoch dadurch erschwert wird, dass er selbst sich mit schurkischen Kopfgeldjägern herumschlagen muss. In „Wechseljahre einer Kaiserin“ besucht das österreichische Kaiserehepaar Franz (Tramitz) und Sissi (Herbig) ein Geisterschloss in Bayern und erlebt dabei jede Menge gruselige Abenteuer. Captain Kork (Tramitz), Mr. Spuck (Herbig) und Schrotty (Rick Kavanian) landen hingegen auf dem „Planet der Frauen“ und müssen dessen ausschließlich weibliche Bevölkerung retten. Jens und Jörg Kasirske (Tramitz und Kavanian) wollen ihrer 90-jährigen Tante den größten Wunsch erfüllen und reisen daher „Zurück in die Zone“. Ronny (Tramitz), Lutz (Herbig) und Löffler (Kavanian) versuchen sich in „Lutz of Wallstreet“ in der New Yorker Börsenwelt. 

Kritik

© Warner Bros

Auf `Bullyparade – Der Film` habe ich mich wirklich gefreut. Ich mag Bully. Ich mochte `Der Schuh des Manitu`. Ich mochte auch `Lissie und der wilde Kaiser`. Bei `Traumschiff Surprise – Periode 1` dachte ich zwar: „Oooookay?!“, aber total schlecht fand ich ihn nicht. Daher war ich wirklich gespannt, wie der Film so aussehen würde, auch weil ich nicht ganz alle Charaktere kannte, die in vorkommen. (Ja, ich habe die Serie `Bullyparade` nicht wirklich geschaut. Entschuldigung. XD)
Den ganzen Film hindurch gibt es Cameo-Auftritte von verschiedenen bekannten deutschen Schauspielern. Ich werde euch zwar nicht sagen in welcher Reihenfolge sie auftreten, aber ich nenne hier mal ein, zwei Namen: Jürgen Vogel, Matthias Schweighöfer und Elyas M`Barek.
Wirklich lustig fand ich, dass David Hasselhof einen roten Faden in der Geschichte hat. Nicht einen wichtigen, aber es sind so kleine Details. In der Episode `Zurück in die Zone` wollen die Brüder Jens und Jörg den Auftritt des Baywatch-Stars verhindern, in dem sie die Konferenz stürmen, die den Mauerfall überhaupt ermöglichte. Und in der Episode `Planet der Frauen` ist das Raumschiff von Captain Kork geformt wie die Rettungsboye, die die Rettungsschwimmer von Baywatch mit sich trugen.

© Warner Bros

Wirklich beachtlich fand ich, dass in dem ganzen Film Bully, Rick Kavanian und Christian Tramitz eigentlich alle Hauptfiguren selbst spielen. Vor allem Rick Kavanian hat gefühlte 15 bis 20 Rollen inne, auch wenn einige davon auch nur kurz vorkommen. Und man merkt halt auch sehr gut, wie ausgezeichntet sich die drei verstehen. Am Schluss vor dem Abspann gab es einige Bloopers und in dem Moment hatte ich mir nur noch gewünscht, dass der ganze Film nur aus diesen bestanden hätte. Denn ganz ehrlich: die Versprecher sind doch oft das witzigste am ganzen Film. Nicht dass der `Bullyparade` nicht lustig war. Er war echt okay, aber gegen die Bloopers ist meistens der beste Witz ein kleines Nichts.

Fazit
Wer Bully und seine bisherigen Filme mochte, wird mit `Bullyparade – Der Film` sicherlich nicht enttäuscht. Jedoch ist es meiner Meinung nach durch die verschiedenen Episoden nicht ganz so gelungen, weil es manchmal ein wenig zu sehr unterbrochen wird. Aber andererseits ist es auch wahrscheinlich auch gut so, denn wenn eine der Episoden als ganzer Film gedreht worden wäre, weiss ich nicht, ob es zwischendurch noch langatmiger geworden wäre.

© Warner Bros

Infos zum Film
Originaltitel: Bullyparade – Der Film
Erscheinungsjahr: 2017
Produktionsland: Deutschland
Genre: Komödie
FSK: 6
Laufzeit:  100 Minuten
Regie:  Michael Herbig
Drehbuch: Michael Herbig, Christian Tramitz, Rick Kavanian
Darsteller: Michael Herbig, Christian Tramitz, Rick Kavanian, Sky du Mont, Elyas M`Barek, Cornelia Ivancan, Laura Berlin, Peter Maffay, Matthias Schweighöfer, u.a.

Trailer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s